Kirche in Pfullendorf:

Eine Kerze und ein Gebet verbinden

Wenn es eng wird, ermutigen oft die kleinen Zeichen und Symbole uns Menschen. Gerade dann sehnen wir uns nach Hoffnung und Gemeinschaft. Genau so etwas ist die "Aktion Hoffnungslicht", die eine Gemeinde aus Oberhausen gestartet hat. Es entstand die Idee, täglich um 19 Uhr eine brennende Kerze in ein Fenster zu stellen und ein Gebet, z.B. das Vaterunser zu sprechen.

Weil auch in Pfullendorf alle Gottesdienste bis auf Weiteres ausfallen, haben wir entschieden, bei dieser Aktion mitzumachen, um zu zeigen, dass die Menschen in Pfullendorf und darüber hinaus in dieser schwierigen Zeit miteinander verbunden sind. Alle können mitmachen.

Stellen Sie einfach um 19 Uhr eine Kerze ins Fenster, hören sie auf die Kirchenglocken, die für fünf Minuten läuten und beten Sie gemeinsam. Zum Beispiel folgendes Gebet:

 

Bleibe bei uns Herr, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.

Bleibe bei uns und bei allen Menschen,besonders in dieser schweren Zeit.

Bleibe bei uns am Abend dieses Tages. 

Bleibe bei uns und bei all deinen Kindern in Zeit und Ewigkeit.

Amen

 

 

 

 

Aktion Hoffnungslicht